Der große Pizzaofen Test - finde den für dich passenden Pizzaofen

Weshalb es sich lohnt einen Pizzaofen zu kaufen

pizzaofen test

Ein Pizzaofen oder auch Pizza Maker ist ein kleines Haushaltsgerät, welches wenig kostet, kaum Platz einnimmt und dir in wenigen Minuten eine köstliche Pizza zaubert - oft sogar besser als die von deinem Italiener um die Ecke. Wenn du also ein Liebhaber bist und gerene deinen eigenen Pizzateig anrührst und diesen dann belegst, ist ein Pizzaofen ein MUSS für dich! Oder bist du ein Student/Azubi, welcher wenig Platz in der Küche hat und das Maximum aus Tiefkühlpizzen holen will? Auch dann ist ein Pizza Maker das richtige Haushaltsgerät für dich.


Kennst du das Problem?

Du warst neulich beim Italiener und dort hast du eine köstliche Pizza gegessen, welche schön knusprig und kross war - sie war einfach perfekt! Und auf Tiefkühlpizza hast du keine Lust mehr. Du suchst dir also das perfekte Rezept für einen Pizzateig und versuchst deine eigene Pizza zu backen, doch sie gelingt dir nicht...frustriert zweifelst du an deinem Backtalent, dabei liegt das Problem gar nicht bei dir, sondern bei deinem Ofen! Ein normaler Backofen ist technisch nicht in der Lage eine echte italienische Pizza zu backen, da die notwendigen Temperaturen nicht erreicht werden können. Und da kommt ein Pizzaofen bzw. ein Pizza Maker ins Spiel.

Wie unser Kaufratgeber funktioniert

Wir als Liebhaber von der wohl bekanntesten italienischen Köstlichkeit haben viel Erfahrung mit Pizzaöfen und der Zubereitung von Pizzen. Da wir selbst den ein oder anderen Fehltritt gemacht haben, wollen wir dir auf dieser Seite völlig gratis wertvolle Informationen zur Verfügung stellen, damit du den richtigen Pizzaofen für dich findest. Wir haben unzählige Rezensionen, Testberichte, Ratgeber und Artikel analyisert und unsere eigene Erfahrung einfließen lassen, sodass wir dir hier die fünf besten Pizzaöfen/Pizza Maker präsentieren können. Dabei haben für diese fünf Kategorien einen Pizzaofen Testsieger erkoren: insgesamt, für Partys, Minibacköfen, Geschmack und Preis-Leistungs-Verhältnis.

Du sparst also viel Zeit und musst keine nervigen Recherchen und Vergleiche von diversen Pizzaöfen machen, der Markt ist voll mit billigen Produkten, welche ihr Geld nicht wert sind. Unser Pizzaofen Test spart dir Zeit, Nerven und Geld ein! :)

Hier findest du direkt unsere fünf besten Pizzöfen in einer übersichtlichen Tabelle, weiter unten findest du zu jedem Ofen einen kurzen Test und einen weiterführenden Link zu einem ausführlichen Testbericht.



Pizza Express Delizia

Pizzaofen mit Terrakottakuppel

BG 1600 PizzAvanti

Pizza Maker Napoletana

TO 2034 Pizzaofen

Bild

pizzaofen test
pizzaofen test
pizzaofen test
Pizzamaker Napoletana
pizzaofen

Hersteller

G3Ferrari

Trebs

ROMMELSBACHER

G3Ferrari

Severin

Leistung

1200 Watt

1000 Watt

1600 Watt

1200 Watt

1500 Watt

max. Temperatur

390°C

-

250°C

390°C

250°C

Innenbeleuchtung

Pizzastein

Maße

35 x 33,5 x 20 cm

44 x 43,4 x 32,2 cm

40,5 x 58,5 x 31,5 cm

34 x 37 x 19,5 cm

45,2 x 40,2 x 28,7 cm

Personen

1

6

1

1

1

Fassungsvermögen

1 Liter / 31,6 cm Durchmesser

26 cm Durchmesser

40 Liter

1 Liter / 31,6 cm Durchmesser

20 Liter

Besonderheiten

  • Pizzastein im Boden
  • sehr energiesparsam
  • keine Rauchentwicklung
  • 6 Pizzen gleichzeitig backen
  • einfache Reinigung
  • 10 Minuten vorheizen
  • mit Pizzastein wird daraus ein Steinbackofen
  • 90 Minuten Zeitschaltuhr mit Signalton
  • mit Grillfunktion
  • Pizzastein in Deckel und Boden
  • perfekt zum Überbacken
  • Pizza in unter 5 Minuten backen
  • sehr günstig
  • 60 Minuten Timer
  • für große Pizzen geeignet

Kaufen


Unser großer Pizzaofen Test

Weshalb du unbedingt einen Pizzaofen haben musst

Die wenigsten haben in den eigenen vier Wänden Platz für einen echten Steinofen oder einen Holzofen. Und solche Öfen sind auch nicht gerade günstig. Und jedes Mal zum Italiener zu gehen, wenn man Lust auf eine köstliche Pizza hat, ist auch nicht das Wahre.

Die Kühltiefpizza aus dem Backofen ist absolut nicht vergleichbar mit einer echten und hausgemachten italienischen Pizza aus einem Steinofen! Aber nicht enttäuscht sein. Clevere Hersteller haben uns mit diverse Pizza Maker und Pizzaöfen gesegnet, welche günstig, klein, handlich und erschwinglich sind. Sie passen in jede Küche, zaubern köstliche Pizzen innerhalb von wenigen Minuten und liefern fast die gleichen Ergebnisse, wie bei deinem lieblings Italiener!

Vorteile eines Pizzaofens

Schauen wir uns die wichtigsten Vorteile eines Pizzaofens bzw. eines Pizza Makers im Vergleich zu einem normalen Backofen an.

  • Die perfekte Temperatur. Ein normaler Backofen, welcher so ziemlich jeder in seiner Küche stehen hat, schafft etwa 250°C. Viel zu wenig für eine Pizza! Der Teig braucht so viel zu lange bis er durch ist und verliert somit an Geschmack. Modere Pizzaöfen schaffen locker 400°C - somit wird deine Pizza in weniger als fünf Minuten fertig.
  • Geringerer Energieverbrauch. Durch die hohe Temperatur verkürzt sich die Backzeit enorm. Dadurch verbrauchst du weniger Energie und deine Stromrechnung wird günstiger.
  • Passt in jede Küche. Ein Pizzaofen nimmt wenig Platz ein und passt somit in jede Küche. Mangelnder Platz ist also kein Argument dafür, auf köstliche Pizzen zu verzichten!
  • Super einfache Reinigung. Wer kennt das nicht, eingebranntes Essen im Backofen - da gestaltet sich die Reinigung oft schwierig. Die verschmutzte Stelle ist schwer erreichbar und schlecht beleuchtet, die Reinigung ist nicht gerade einfach. Ein Pizza Maker/Pizzaofen ist dagegen kinderleicht in der Reinigung. Nach dem Gebrauch einfach abkühlen lassen und sauber wischen. Der Trebs Pizzaofen lässt sich beispielsweise teilweise in der Spülmaschine reinigen und der G3Ferrari ist ebenso einfach in der Reinigung.
  • Idiotensichere Anwendung. Stecker rein, aufwärmen lassen, Pizza rein, fünf Minuten warten - fertig! So einfach ist die Verwendung eines Pizzaofens. Es ist kaum möglich, keine köstliche Pizza zuzubereiten!
  • Sauberes Backen. Auch wenn der Pizzaofen das "Ofen" im Namen trägt, entsteht kein Rauch oder Ähnliches. Moderne Geräte lassen sich ohne Probleme im Inneren verwenden.
  • Pizzastein verbessert den Geschmack. Und da sich kein Schwitzwasser bildet, wird der Teig schön knusprig. Weiterhin speichert ein Pizzastein sehr gut Wärme und kann somit nach einmaligem Aufheizen auch für mehrere Pizzen verwendet werden!
  • Vielseitig einsetzbar. Nicht nur Pizzen lassen sich in einem Pizzaofen oder in einem Pizzamaker zubereiten. Auch Flammkuchen, Plätzchen, Brötchen und so weiter gelingen hervorragend!

Wie du siehst, kann ein herkömmlicher Backofen mit einem Pizzaofen nicht mithalten. Der Kauf lohnt sich auf jeden Fall für alle, die Pizza lieben und nicht immer zum Italiener laufen wollen, um in den Genuss einer super leckeren Pizza zu kommen! Hier haben wir noch Erfahrung von einem zufriedenen Kunden, welcher völlig mit seinem G3Ferrari Pizza Express Delizia zufrieden ist:

Benjamin Schön

Meine Frau und ich lieben diesen Pizzaofen. Besser als beim Italiener. Waren die schönsten Abende, wenn wir zusammen Pizza gemacht haben. Wir hatten uns das Vorläufermodel für ein Jahr von der Schwiegermutter ausgeliehen, welcher 30 Jahre gehalten hat und immer noch bestens funktioniert. Vor kurzem haben wir uns dann entschieden einen eigenen Neuen zu kaufen. Es waren viele Verbesserungen. Die Wärme ist gleichmäßig verteilt, die Griffe und Ständer wurden optimiert. Seit dem haben sich schon viele Freunde von uns den Pizzaofen geholt, weil sie so begeistert waren. Wir sind total begeistert und können ihn nur weiterempfehlen.


Die fünf besten Pizzaöfen - unsere Pizzaofen Test Sieger

Hier findest du unsere handverlesenen Testsieger in ihrer jeweiligen Kategorie. Jeder Ofen hat seine Vor- und Nachteile, trotzdem sind diese die besten am Markt erhältlichen Pizzöfen/Pizza Maker und du wirst auf jeden Fall KEINEN Fehlkauf machen!

G3Ferrari 1XP20000 Pizza Express Delizia - unser insgesamter Testsieger

Der Pizza Express Delizia von G3Ferrari ist unser insgesamter Testsieger, da er in allen Bereichen überzeugt und das Preis-Leistungs-Verhältnis ebenfalls stimmt. Dieser Pizza Maker zaubert dir dank seiner knapp 400°C Hitze und dank des eingebauten Pizzasteins in wenigen Minuten eine perfekte Pizza, so wie du sie vom Italiener kennst. Hier findest du unseren aktuellen Pizzaofen Test zu diesem Modell.

Dieser Pizza Maker ist günstig, klein und handlich, super einfach in der Bedienung und leicht zu reinigen - dabei wiegt er fast nichts und nicht in deiner Küche kaum Platz ein. Damit ist der G3Ferrari Pizza Express Delizia der beste Freund eines jeden Studenten. Selbst aus Tiefkühlpizzen zaubtert diesr Pizzaofen ein schmackhaftes Gericht, welches sich nicht verstecken muss! Das Geheimnis sind die 1200 Watt, dadurch erreicht der Pizza Express Delizia eine Temperatur von 390°C. Dies ist fast so heiß wie in einem echten Steinofen. Der integrierte Pizzastein sorgt für eine optimale Verteilung der Hitze und lässt den Boden besonders kross und knackig werden, ein feuchter Teigboden durch Schwitzwasser gehört der Vergagenheit an!

Doch nicht nur wir sind so überzeugt von diesem kleinen roten Pizza Maker, Katrin M. schildert ihr Erlebnis so: "Schon immer habe ich mich darüber geärgert, dass die Pizza aus dem max. 250 Grad heißen Ofen nicht annähernd so lecker und knusprig ist wie beim Italiener. Meistens war sie entweder zu dick (deftiger Hefekuchen, wie einige Käufer hier schreiben), verbrannt oder hart wie Zwieback! Wie gesagt, mit diesem Ding funktionierts dann so wie beim Italiener.".
Markus Weiler war zuerst skeptrisch, aber hat sich glücklicherweise doch für einen Kauf entschieden: "Ich hatte mich schon seit Jahren mit dem Gedanken rumgeschlagen einen Pizzaofen zu kaufen. Das Problem ist, wenn man das vernünftig angeht braucht man eigentlich einen Starkstromanschluss und ein Top Gerät. Ich würde mal sagen 1000€ muss man schon anlegen. Nicht dass ich nicht bereit wäre, das meiner Leidenschaft zu opfern, aber der Platz ist nicht da :-) nach langem hin- und her habe ich mich trotz desaströser Bewertungen bei Amazon aufgrund einer Empfehlung aus dem erweiterten Bekanntenkreis für diesen Ofen entschieden. Bei 100€ kann man ja auch nicht soo viel falsch machen.".

Einige wenige Kunden beschweren sich über eine schlechte Qualität und über defekte Geräte. Da haben diese Leute wohl Pech gehabt und mangelhafte Exemplare erwischt! Jedenfalls ist der Pizza Express Delizia nicht umsonst ein Verkaufsschlager bei Amazon und für den günstigen Preis bekommst du keinen besseren Pizzaofen!


Trebs 99300 Pizzaofen mit Terrakottakuppel - unser Testsieger für gesellige Runden und Partys

pizzaofen test

Der 99300 Pizzaofen mit Terrakottakuppel von Trebs ist ein wahres Meisterstück! Solch einen Ofen sieht man selten auf Partys - schade eigentlich. Denn mit diesem Pizzaofen wird jede Party und jeder gesellige Abend zu einem kulinarischen Erlebnis, da bis zu sechs Leute gleichzeitig ihre eigene Pizza backen können. Hier findest du unseren Pizzarette Test.

Einfach Teig und Belag bereitlegen und deine Gäste oder Familie ihre eigene Pizza backen lassen. Die 1000 Watt Leistung sorgen für hohe Temperaturen, sodass die kleinen Pizzen mit einem maximalen Durchmessern von 11 cm in wenigen Minuten perfekt gebacken sind. Alternativ lässt sich auch eine große Pizza mit einem Durchmesser von 25 cm backen, sodass du auch alleine eine köstliche Pizza genießen kannst. Dieser Pizzaofen von Trebs ist schneller, energiesparender, platzsparender und geschmacklich besser als jeder Backofen. Bring einen Hauch italienischer Kultur in deine Küche und versüße jeden Abend mit deiner Familie oder mit Freundne bzw. lasse diesen Pizzaofen das Highlight auf jeder Party sein!

S. Gruebel ist ebenfalls begeistert: "Die Pizzarette ist wirklich ein genialer Partyspaß. Wir haben schon lange überlegt, ob es nicht auch eine Alternative zu den stetigen Fondue und Raclette Abenden gibt. Jetzt haben wir sie gefunden. Die Pizzarette ist wirklich super schnell aufgebaut und nach kurzen 10 Min. vorheizen bereits einsatzbereit. [...] Eine Pizza backt bei kompletter Ofenbeladung mit allen 6 "Pizza-Löffeln" ca. 7-8 Min. Die Pizarette macht uns jedenfalls sehr viel Spaß und ist auch für die schnelle Pizza zwischendurch sehr geeignet." und selbst die Kinder von Marc finden diese Pizzarette super "die Pizarette ist einfach toll. Einfach Stecker rein und 10 Minuten aufheizen lassen. Pizzateig belegen und rein damit. 5-7 Minuten und fertig. Wir und unsere Kinden finden es toll. Wer einen großen Hunger hat sollte sich immer 2 Pizzen reinschieben. Auch die Reinigung ganz simpel und schnell.".

Ein Spaß für die ganze Familie! Jedoch bemängeln manche Kunden, dass die Reinigung etwas schwierig ist. Essensreste können am Blech schnell einbrenne, dieses lässt sich jedoch problemlos reinigen. Und dem Genuss einer selbstgebackenen Pizza steht es nicht im Weg! Also wenn du ein Highlight oder etwas Abwechslung suchst, dann ist dies der richtige Pizzaofen für dich!


ROMMELSBACHER BG 1600 PizzAvanti -  unser Minibackofen Testsieger

pizzaofen test

Der ROMMELSBACHER BG 1600 PizzAvanti ist unser Minibackofen Sieger für Pizzaöfen. Die sehr gute Verarbeitung und Qualität machen ihn in Kombination mit 1600 Watt Leistung zu einem sehr guten Pizzaofen. Dank der 40 Liter Innenraum und der Innenbeleuchtung (welche nicht üblich ist) passen selbt große Pizzen mit Leichtigkeit rein. Der PizzAvanti schafft 250°C und bietet dir eine sehr gute Wärmeverteilung. Aufgrund seiner geringen Größe musst du den Minibackofen nicht vorheizen und kannst direkt loslegen! Hier findest du unseren Pizzaofen Test zum PizzAvanzi.

Du erzielst die besten Ergebnisse, wenn du einen Pizzastein in den Ofen legst und diesen mehrere Minuten lang vorheizt, so verwandelst du diesen Minibackofen in einen sehr guten Pizzaofen, welcher locker mit dem Testsieger (Pizza Expres Delizia) mithalten kann! Wenn du einen Pizzaofen für wenig Geld suchst, den du auch für andere Dinge verwenden kannst, dann bist du mit dem PizzAvanti sehr gut bedient. Dieser Alleskönner ist eine sehr gute Wahl!

Karin Horn-Albishausen freut sich sehr über diesen Ofen und schreibt "Mein Lieblingsofen, hier passen auch normale Backbleche. Pizza backen auf dem Pizzastein funktioniert auch top und das Ergebnis ist super." und auch Ulla Wilken ist sehr zufrieden mit ihrem Ofen "Ich habe ihn bereits ca. 5 Jahre und bin sehr zufrieden. Es passt ein großes Kuchenblech rein, auch von der Höhe ist er für mich ausreichend.". Dieser Pizzaofen verkauft sich nicht umsonst wie warme Semmel bei Amazon.



Pizzamaker Napoletana mit 2 Pizzasteinen - Testsieger der Kategorie Geschmack

pizzaofen test

Der Pizzamaker Napoletana mit 2 Pizzasteinen ist quasi die Erweiterung des Pizza Express Delizia. Diesen hat nämlich im Deckel noch einen weiteren Pizzastein, sodass du diesen Pizza Maker auch zum Überbacken von Aufläufen oder ähnlichem verwenden kannst. Durch den zweiten Pizzastein ist dieses Gerät natürlich teurer, lohnt sich jedoch in der Anschaffung für alle, die gerne einen Alleskönner in der Küche haben wollen. Der Napoletana schafft locker 390°C und ist damit perfekt zum Toasten, Überbacken, oder zum Expressbacken. Die hohen Temperaturen machen es möglich! Hier findest du unseren Pizza Maker Napoletana Test.

Trotz der 1200 Watt Leistung ist dieser Pizza Maker deutlich sparsamer und effizienter als ein großer Einbaubackofen und er nimmt sehr wenig Platz ein in der Küche. Damit ist er ideal für Studenten, Azubis oder Singlehaushalte. Selbst das Aufbacken von Brötchen sellt kein Problem dar - ein Multitalent eben!

Der Amazon Kunde Abacusteam schildert seine Erfahrung mit dem Napoletana so: "Nach drei Pizzen waren wir perfekt! Der Rand wurde nicht mehr aufgebörtelt, sonder die Tomatensoße einfach nicht ganz bis an den Teigrand geschmiert, das war alles, um ein Ergebnis zu erzielen, für das ich in eine Pizzeria gefahren wäre. Es ist unglaublich, wie toll dieser kleine Ofen funktioniert. Der Rand war blasig aufgegangen, an manchen stellen ein klein wenig schwärzlich, wie aus einem Holzofen, der Boden knusprig unten und innen weich ... und der Belag obendrauf gerade kurz vor dem Braun werden ... unser Favorit war Tomatensauce, Käse, Zwiebeln und schwarze Oliven ..." und ärgert sich zudem, dass er so lange mit dem Kauf gezögert hat.


TO 2034 Toastofen/Pizzaofen - unser Preis-Leistungs-Testsieger

pizzaofen test

Der TO 2034 Toastofen/Pizzaofen von Severin ist der günstigste Pizzaofen bzw. Minibackofen, welchen wir dir empfehlen können! Für so wenig Geld bekommst du einen qualitativ hochwertigen und leistungsstarken Pizzaofen. Mit 1500 Watt und einem Innenraum von 20 Litern passt eine große Pizza ohne Weiteres rein und dank der geringen Größe entfällt das Vorheizen des Ofens. Der TO 2034 erreicht also sehr schnell die nötige Temperatur und die Wärmeverteilung ist ebenfalls sehr gut. Hier findest du unseren TO 2034 Pizzaofen Test.

Wenn du einen sehr kleinen und günstigen Minibackofen suchst, der auch Pizzen sehr gut backt, dann ist der TO 2034 Pizzaofen von Severin eine gute Wahl. Er schafft 250°C, ist sehr energiesparend und nimmt kaum Platz ein in der Küche - also perfekt für ein WG Zimmer, für Singehaushalte oder für Studenten. Dieser kleiner Alleskönner zaubert dir in wenigen Minuten eine leckere Pizza!

Der Severin TO 2034 ist besonders unter Stundenten und unter Bewohnern von kleinen Wohnungen wie Marvin beliebt: "Ich habe leider eine etwas kleinere Wohnung, und daher passt kein ordentlicher Ofen rein. Ich habe mir dann diesen geholt, und bin bis heute zufrieden. Er backt alles was ich brauche, ist nicht zu klein und bisher hatte ich nie Probleme etwas reinzubekommen." und auch Franziska ist sehr zufrieden: "Nachdem ich in meiner Übergangswohnung keinen Einbaubackofen hatte musste ich mir etwas anderes überlegen und so kam ich auf diesen "Toastofen" (Für mich eher ein mini-Backofen). Ich bin sehr zufrieden mit der Handhabung, der Verarbeitung und dem Design. Sieht nicht billig aus. Es muss einem aber klar sein, dass dieses Gerät (und vermutlich alle anderen "kleinen Backöfen") anders arbeiten als normale Einbaubacköfen: Dieser wird viel schneller heiß, sodass langes Vorheizen nicht nötig ist. trotzdem muss man aufpassen, da bei Oberhitze Dinge viel viel schneller verbrennen.".

Aktuell zu Recht ein Bestseller bei Amazon!




Drei Wege zur perfekten Pizza

Es gibt drei verschiedene Gerätetypen, welche dir eine perfekte Pizza liefern. Naja eigentlich nur 2 1/2, aber dazu gleich mehr.

Pizzamaker mit Pizzastein

pizzaofen test

Solch ein Gerät erinnert etwas an ein Waffeleisen. Im Inneren befindet sich ein Pizzastein, welcher vorgewärmt wird. Ist eine Temperatur von etwa 400°C erreicht, wird die Pizza auf den Pizzastein gelegt und das Geärt verschlossen. Der G3Ferrari Pizzamaker funktioniert auf diese Weise und schafft durch die hohe Hitze eine Backzeit von unter fünf Minuten!

Mit solchen Geräten lassen sich auch Flammkuchen, Brötchen und andere Dinge schnell zubereiten. Solche Pizzaöfen kommen denen vom Italiener schon sehr nahe, deshalb liefern sie auch die besten Pizzen!

Pizzaofen mit Terrakotta Deckel

pizzaofen test

​Wir haben bereits den Pizzaofen von Trebs vorgestellt, welcher in genau diese Kategorie fällt. Dabei handelt es sich um einen Elektroofen mit einer Terrakottakuppel. Solche Pizzaöfen erreichen nicht ganz die Temperatur eines Pizzaofens mit einem Pizzastein.

Dafür sind sie meist sehr hübsch und lassen sich auf einem Esstisch platzieren, sodass alle Öffnungen des Ofens bequem erreicht werden können. Damit eigenen sich solche Öfen sehr gut für gesellige Runden mit der Familie oder mit Freunden. Der von uns getestete Pizzaofen bietet sechs Öffnungen und damit lassen sich sechs Minipizzen in weniger als fünf Minuten backen.

Miniofen oder auch Pizzaofen

pizzaofen test

​Viele Haushaltsgeräte nehmen viel Platz weg - nicht der Miniofen! Dieser wird meist als Pizzaofen getarnt verkauft und eigent sich sehr gut um schnell etwas aufzubacken oder eine Tiefkühlpizza zu backen.

Sie nehmen weniger Platz weg als ein normaler Backofen und sparen Energie, auch das Vorzeizen geht schneller. Allerdings können wir solche Öfen nicht empfehlen, um richtige hausgemachte Pizza zu backen! Dafür reicht die Temperatur nicht aus, der Teig gelingt einfach nicht gut.

Ein Miniofen ist für alle, die schnell eine fertige Pizza in den Ofen schieben wollen. Für Liebhaber echter italienischer Pizza gilt: Finger weg! Dann doch lieber zu einem Pizzamaker greifen.


Worauf du beim Kauf eines Pizzaofens achten musst

Die Vorteile eines Pizzaofens haben wir uns eben angeschaut. Vor dem Kauf solltest du entscheiden, wofür du solch ein Haushaltsgerät verwenden möchtest. Ein Pizzamaker oder ein Miniofen ist für Partys mit mehreren Personen nicht so gut geeignet wie ein Pizzaofen mit einem Deckel aus Terrakotta.

Für Partys oder gesellige Runden

Wir empfehlen einen Pizzaofen mit einem Terrakotta Deckel, wie der oben Vorgestellte von Trebs, wenn du des Öfteren mit Freunden Pizza backen möchtest. In diesem Ofen lassen sich bis zu sechs Pizzen mit einem Durchmesser von 11cm backen. Solch ein Ofen ist ideal für einen geselligen Abend mit Freunden und das Pizzabacken wird zum Spaß. Zwar werden nicht ganz so hohe Temperaturen wie bei einem Pizzamaker erreicht, trotzdem werden die Pizzen innerhalb von gut 5 Minuten fertig. Mit dem Trebs 99300 Pizzaofen lässt sich auch eine große Pizza mit einem Durchmesser von bis zu 25 cm backen, du bist also nicht auf die kleine Variante beschränkt.

Für angehende Pizzabäcker und Genießer

Ist dir das gesellige Backen mit Freunden oder mit der Familie nicht so wichtig, so empfehlen wir dir den G3Ferrari Pizzamaker. Dieser schafft gut 400°C und es lassen sich Pizzen mit einem Durchmesser von gut 30cm zubereiten. Weiterhin sorgt der integrierte Pizzastein für ein unglaubilch gutes Ergebnis. Perfekt für alle, die selbst gemachte Pizza lieben!

Für den schnellen Hunger

Soll die Zubereitung einfach schnell und günstig sein, dann empfehlen wir dir einen Miniofen. Diese kosten gut die Hälfte der hier vorgestellten Pizzaöfen und damit lassen sich beispielsweise Tiefkühlpizzen sehr schnell zubereiten. Natürlich kommt ein Miniofen geschmacklich nicht an einen Pizzaofen geschweige denn an die Pizza vom Italiener ran, für den schnellen Hunger zwischendurch ist dies jedoch eine gute Investition.

Die Temperatur

Damit der Pizzateig gelingt, muss eine sehr hohe Temperatur erreicht werden. Normale Backöfen schaffen dies nicht und stoßen in der Regel bei 250°C bereits an ihre Grenzen. Dabei wird eine Temperatur von 400°C bis 500°C benötigt, damit der Teig schmackhaft wird und gelingt!

Dabei gilt normalerweise: je mehr Leistung ein Gerät erbringt, desto höher die Temperatur und darauf folgt dann ein gutes Backergebnis. Die von uns vorgestellten Pizzaöfen erfüllen dieses Kriterium, keine Sorge.

Die Funktionen

Je nach Gerätetyp, Hersteller und Preisklasse variieren die Funktionen. Manche bieten eine Regulation der Temperatur, andere haben eingebaute Stoppuhren oder Timer. Die beiden von uns getesteten Pizzaöfen, welche wir dir hier empfehlen, kommen ohne eine Regulation der Temperatur aus. Einfach vorheizen und dann backen. Miniöfen haben in der Regel solch eine Funktion, da sie auch für andere Dinge wie Brötchen aufbacken genutzt werden.

Der Pizzastein

Ist ein Pizzastein im Gerät verbaut, muss dessen Qualität auf jeden Fall stimmen. Denn mit ihm steht und fällt der Geschmack der Pizza. Achte darauf, dass der Pizzastein lebensmittelecht ist.

Der Lieferumfang

Je mehr du für dein Geld geboten bekommst, desto besser. Trebs liefert bei seinem Pizzaofen mit Terrakotta Deckel beispielsweise noch Ausstechformen und Rezeptideen mit.


Wo einen Pizzaofen kaufen?

Du hast die Wahl zwischen Discounter, Fachhandel und Internethändler. Beim Discounter gibt es ab und zu Pizzamaker, Miniöfen und Pizzöfen im Angebot - wir raten davon jedoch ab! Meist handelt es sich um billig verarbeitete Produkte aus Fernost, welche nicht sehr lange halten und kein zufriedenstellendes Preis-Leistungs-Verhätnis bieten.

Beim Fachhändler gibt es meist eine umfangreiche Beratung, dafür sind die Geräte teurer und dazu kommen noch Anfahrt, Aufenthalt, Transport, Rückfahrt und und und. Oft lohnt es sich nicht.

Daher empfehlen wir den Kauf bei einem etablierten Onlinehändler. Oft ist der Versand gratis, es gibt eine Garantie und bei defekten Geräten ist der Ersatz meist problemlos und schnell. Es spart Zeit und Geld online zu bestellen und es ist eindeutig die bequemere Art.


Rezept für den besten Pizzateig

Wenn du dir schon einen Pizzaofen oder Pizzamaker zulegst, dann ist ein selbstgemachter Pizzateig pflicht! Mit dem Teig steht und fällt der Geschmack deiner Pizza. Wir haben für dich ein sehr einfaches und leckeres Rezept.

  • 250 ml Wasser
  • 500g gesiebtes Mehl
  • 10 g Hefe
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • eine Prise Salz
pizzaofen test

Die Zubereitung ist sehr simpel. Zuerst die Hefe in etwas Wasser geben, damit sie später nicht klumpt. Währenddessen alle anderen Zutaten in einer großen Schüssel vermischen. Anschließend die Hefe dazugeben und alles so lange per Hand kneten, bis ein schöner glatter Teig vorliegt.

Danach die Schüssel an einen warmen Ort stellen und gut zwei Stunden lang warten, bis die Hefe aufgeht. Die Schüssel mit einem Handtuch bedecken.

Nachdem der Teig etwa auf das Doppelte aufgegangen ist, erneut durchkneten und anschließend in Form bringen. Entweder ausrollen und eine große Pizza formen oder mit einer Ausstechform mehrere kleine Pizzen ausstechen. Beachte: die meisten Geräte können kleine Pizzen mit einem Durchmesser von 11 cm und große mit einem Durchmesser von 25 cm bis 30 cm backen.

Rezept für die beste Pizzasoße

Zu dem perfekten Pizzazeig fehlt noch die perfekte Pizzasauce. Auch diese solltest du selbst herstellen, schmeckt besser und ist kinderleicht! Zunächst die Zutatenliste:

  • 2 frische Tomaten
  • 1 Dose ganze Tomaten (geschält)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • eine Prise Salz
  • eine Prise Zucker
  • einige Basilikumblätter
  • 2 EL Olivenöl
  • eine Prise Pfeffer
pizzamaker kaufen

Zunächst müssen die frischen Tomaten von der Haut befreit werden. Das geht am besten, in dem du sie für einige Sekunden in kochendes Wasser legst und anschließend kalt abspülst. Die Haut lässt sich nun sehr einfach abziehen.

Jetzt die gewürfelte Zwiebel und die in kleine Stücke geschnittene Knoblauchzehe mit Zucker in einer Pfanne (Olivenöl benutzen) anbraten. Dazu die Dosentomaten geben und alles für gut 15 Minuten aufkochen. Die Gewürze und die frischen Tomaten kommen erst ganz zum Schluss dazu. Alles gut umrühren, sodass eine schöne Sauce entsteht und schon ist die perfekte Pizzasauce fertig!





Summary
Review Date
Reviewed Item
Pizzaofen
Author Rating
5